Wir beraten Sie gerne: +49 881 687 - 100
oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Sicherheit & mehr

Mediathek

In der ZARGES Mediathek finden Sie alle relevanten Informationen rund um die Produkte (z. B. Leitern, Gerüste, Boxen & Kisten) und Leistungen (z. B. Seminare & Leiternprüfungen) von ZARGES.

Egal ob Download, Case Study, Videos oder Produktinformationen: Über die verschiedenen Filtermöglichkeiten finden Sie ganz schnell die Informationen die Sie benötigen – und sollten Sie mal nicht fündig werden, wenden Sie sich einfach an unseren Kundenservice.

Sicherheit & mehr - Die wichtigsten Informationen zur Gefährdungsbeurteilung

für Sie zusammengefasst von ZARGES und der Berufsgenossenschaft FABE

Wer hoch hinaus will, sollte eines nicht vergessen: die eigene Sicherheit
Jede Arbeit in der Höhe kann durch einige grundlegende Maßnahmen und Überlegungen noch sicherer gemacht werden.

Gemeinsam mit den Berufsgenossenschaften, vertreten durch den Fachausschuss Bauliche Einrichtungen, wollen wir Ihnen einen Überblick verschaffen, wie Sie in wenigen Schritten eine mögliche Gefährdung analysieren und für jeden Einsatz das geeignete Steiggerät auswählen. All das natürlich auf Grundlage der gesetzlichen Regelungen.

Jeder (noch so kurze) Einsatz einer Steighilfe hat einen einfachen Grundsatz: Sicherheit zuerst! Deshalb muss rechtzeitig analysiert werden, welche mögliche Gefährdung bestehen kann.

Das gebietet nicht nur der gesunde Menschenverstand, sondern auch der Gesetzgeber. Er nennt diese vorgeschriebene Maßnahme Gefährdungsbeurteilung. Verfolgt wird dabei ein einfaches Ziel: An hoch gelegenen Arbeitsplätzen soll durch die Auswahl eines geeigneten Steiggerätes für alle Beteiligten die maximale Sicherheit erreicht werden.

Verantwortlich für die unmittelbare Gefährdungsbeurteilung ist der Arbeitgeber mit seinen betrieblichen Führungskräften. Schließlich sind sie es, die den Einsatzort am besten kennen.

Dabei müssen sowohl die Arbeitsmittel, als auch die Art der Tätigkeit und natürlich die jeweilige Umgebung berücksichtigt werden.

Literaturhinweis/Quellen:

  • BetrSichV - Betriebssicherheitsverordnung
  • BGV D 36 - Unfallverhütungsvorschrift „Leitern und Tritte“
  • BGI 637 - BG Information „Podestleitern“
  • ArbSchG - Arbeitsschutzgesetz
  • DIN EN 131 - Leitern
  • DIN EN 14183 - Tritte
  • DIN EN 1004 - Fahrbare Arbeitsbühnen
  • DIN EN 280 - Fahrbare Hubarbeitsbühnen
  • DIN EN ISO 14122 - Ortsfeste Zugänge zu maschinellen Anlagen

Bestellen Sie jetzt

Broschüre

Der Leitfaden zur Auswahl des richtigen Steiggerätes.

CD-ROM

Alles Wissenswerte über die Auswahl des richtigen Steiggerätes kompakt in einer Power Point Präsentation.

A2-Poster

Die wichtigsten Kriterien zur Auswahl des richtigen Steiggerätes auf einen Blick. Format DIN A2

Komplett-Paket

Das komplette Set, bestehend aus Broschüre, CD und Poster.

Weitere Fragen an ZARGES?

Sie können uns auch per Mail an zarges(at)zarges.de, über unser Kontaktformular oder telfonisch unser Kunden-Betreuungs-Center unter 49-(0) 881-687-100 oder unsere persönlichen Ansprechpartner erreichen. 

Ähnliche Artikel

Für Arbeiten am rund acht Meter hohen Seitenleitwerk galt es, eine höhenverstellbare Arbeitsbühne zu konstruieren.

Ausschreibungstexte für Steigleiteranlagen, Schachtleitern, Treppen und Überstiege.

Ob Wartungs-, Not- oder Zugangsleiter: Unser Planungssystem vereinfacht die Konfiguration von Steigleiteranlagen unter Berücksichtigung aller relevanten Normen.

Ähnliche Produkte

Hohe Standsicherheit, bequemer Auf- und Abstieg durch tiefe Stufen und eine glatte Holm-Außenseite für ein angenehmes Griffgefühl.

Der Klassiker für sicheren Stand und bequemes Arbeiten mit praktischer Ablageschale und hochstabiler, patentierter Stufen-Holm-Verbindung.

Die stabile Lösung für den täglichen Einsatz: sicherer Stand auf großer Plattform.