"ZARGES Schachtleitern werden für die verschiedenen Einsatzbereiche aus den optimalen Materialien gefertigt. Am häufigsten werden Schachtleitern in Umwelttechnik, im Tiefbau, bei Wartungsschächten oder Versorgungsschächten von Gebäuden und Industrieanlagen eingesetzt. Ob man sich für Stahl, Edelstahl oder GfK entscheidet hängt vom Einsatzort aber auch von Kostenfaktoren ab. Die günstigste Schachtleiter Variante ist sicherlich die Stahlleiter. Das pflegeleichte Material eignet sich jedoch nicht für aggressive Umfelder wie z. B. Abwässer die mit Chlor versetzt sind. In Schächten mit elektrischen Anlagen kommen GfK Schachtleitern zum Einsatz um ungewollte Funkenschläge zu verhindern. Für dauerhaft feuchte und nasse Umfelder und Einsatzbereiche sind Schachtleitern aus Edelstahl zu empfehlen.
Schachtleitern müssen der EU Norm DIN EN 14396 entsprechen, damit sie verwendet werden dürfen. Ein fachgerechter Aufbau und Montage mit geeigneten Wandhalterungen und Bodenbefestigungen muss vorausgesetzt werden.
ZARGES Schachtleitern gibt es mit 300 oder 400 mm Breite. Die Breite der Schachtleiter richtet sich nach dem Platzangebot im Schacht. Um den Einstieg und die Arbeit im Schacht so komfortabel und sicher wie möglich zu machen, sind Schachteinstiegshilfen, Fallschutzsysteme und Sicherungsschranken zusätzliche Ausstattungsvarianten.
"